Zukunftsstiftung Wiehl zu Gast bei der Feuerwehr

Einen etwas anderen Stiftungsabend erlebten die Mitglieder der Zukunftsstiftung Wiehl am vergangenen Freitag. Gastgeber war die Feuerwehr und damit stand der Abend unter dem Motto „Schauen – Staunen – Mitmachen“.

Stiftungsabend der Zukunftsstiftung im Gerätehaus Bomig

Jens Schmidt, Leiter der Feuerwehr Stadt Wiehl, begrüßte die Gäste im Gerätehaus Bomig und gab einen Einblick in die Funktionsweise einer freiwilligen Feuerwehr. Dabei wurde im Hinblick auf die anwesenden Arbeitgeber auch die Tagesalarmsicherheit angesprochen. Anschließend konnten die Teilnehmer Fahrzeuge erkunden und hatten Gelegenheit sich an technischen Geräten zu üben.

Die Besucher äußerten ihr Erstaunen darüber, wieviel Hintergrundarbeit geleistet werden muss, damit die Feuerwehr ihre vielfältigen Aufgaben professionell erfüllen kann.

„Viele Bürger wissen nur bedingt, wie der Brandschutz in der eigenen Kommune organisiert ist. Deshalb haben wir die Gelegenheit, den Stiftungsabend in einem unserer Feuerwehrhäuser auszurichten und uns zu präsentieren gerne wahrgenommen“, so Jens Schmidt.

Weiterer Programmpunkt des Abends war die Vorstellung der neuen Stipendiaten. Charlotte Christ, Patrick Liebe, Michelle Brutscher, Tim Walter Oettershagen und Pia Katharina Hein werden in diesem Jahr ihr Studium in den Fachbereichen Humanmedizin, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften und Architektur/Innenarchitektur aufnehmen.  Hierbei werden Sie mit Know-how und Kontakten unterstützt von den Mitgliedsunternehmen der Stiftung.

„Die Zukunftsstiftung Wiehl legt Wert darauf, dass die von ihr geförderten jungen Menschen sich neben der beruflichen Weiterbildung für die Allgemeinheit einsetzen. Insoweit steht der Abend bei der Feuerwehr Wiehl auch für dieses Engagement“, so Prof. Blum, Vorstand der Zukunftsstiftung Wiehl.

Zurück