Feuerwehr braucht Arbeitgeber

Teaserbild Tagesalarm

Mit über 200 aktiven Kräften ist die Feuerwehr Stadt Wiehl gut aufgestellt. Jedoch stehen Montag bis Freitag, 7:00 bis 17:00 Uhr viele Kräfte nicht zur Verfügung, weil sich ihr Arbeitsplatz außerhalb des Stadtgebietes befindet.

Daher ist es wichtig, dass alle Wiehler Arbeitgeber die Feuerwehrkräfte in ihrer Belegschaft während der Arbeitszeit zu Einsätzen fahren lassen.

Um die Belastung für die Unternehmen so gering wie möglich zu halten, werden sogenannte Bagatelleinsätze – wie z.B. Ölspuren oder umgestürzte Bäume – vom Bauhof übernommen, so dass die Feuerwehr während dieser Zeit nur zu dringenden Einsätzen alarmiert wird. Im Durchschnitt liegt die einsatzbedingte Abwesenheit von Arbeitsplatz bei zwei Stunden pro Monat. Für die entgangene Arbeitszeit kann der Arbeitgeber Lohnersatzleistungen bei der Kommune beantragen.

Natürlich arbeiten in Wiehl auch Feuerwehrangehörige aus anderen Kommunen, die tagsüber die Lücke schließen könnten, die unsere Auspendler reißen.

Jedes Feuerwehrmitglied, das hilft, unsere Tagesalarmsicherheit aufrecht zu erhalten, leistet damit einen Beitrag für schnelle Hilfe für jedes Unternehmen und jeden Bürger in unserem Stadtgebiet.

Für nähere Informationen steht Ihnen Stadtbrandinspektor Jens Schmidt, 12.2@feuerwehr-wiehl.de, zur Verfügung.